Elektro Sachs GmbH

Elektrounternehmen

Netzwerktechnik & Installation


 
 

Netzwerktechnik Datennetzwerke Installation

Netzwerkverkabelung strukturierte Heimnetzwerk

Die Ansprüche an EDV-Anlagen, Datennetzwerke in der Netzwerktechnik steigen ständig. Unternehmen brauchen daher zuverlässige und nachhaltig wirkende Konzepte für Datenstrukturen. Von uns geplante und von unseren Elektriker installierte EDV Netzwerke sind hoch ausfallsicher. Getrennte Verkabelungen für EDV und Telefonie sind unflexibel und verursachen doppelte Kosten. Bei uns bekommen sie alles aus einer Hand. Wir planen und installieren ihr Netzwerk. Erweitern bei Bedarf mit neuesten Innovationen und Technik aus dem Bereich EDV und Telekommunikation.


Eine moderne Netzwerkverkabelung mit Cat7 und Patchfelder ermöglichen nicht nur eine hochperformante und redundante Kommunikation, sondern erspart viel Geld bei zukünftigen Erweiterungen oder Umstrukturierungen innerhalb ihres Betriebes. Cat 3 und Cat 5 auch als UTP (Unshielded Twisted Pair) bezeichnet. Das besagt das diese Leitung nicht abgeschirmt ist und somit Störungen von außen in die Netzwerktechnik eintreten können.


Datennetzwerke Sternstruktur bei der Netzwerkverkabelung Elektrofachbetrieb Sachs Herne

Wichtige Komponente der EDV Netzwerktechnik sind die Anschlussdose, das Kabel Cat 7 und das Rangierfeld, auch Patchpanel oder Patchfeld genannt. An den Anschlussdosen sind entweder Computer, Telefone, Netzwerkdrucker, Netzwerkkamera angeschlossen. Die Kabel laufen zu einer zentralen Stelle und sind mit dem Patchfeld verbunden. Hier können nun die einzelnen Ports entweder mit der Telefonanlage oder einem Router mit Hilfe von Patchkabel verbunden sein. Für eine Internetverbindung wird der Router oder Switsch mit dem Modem Ihres Telefonanbieters oder Fernsehanbieter verbunden. Auch die Übertragung von TV/Video Signale über Netzwerkkabel ist mit der Technik möglich.


Netzwerkschrank zentraler Punkt einer Netzwerkverkabelung

Ein Netzwerkschrank ist der Zentrale Punkt für die Aufnahme von 19 Zoll Patchfelder, dem Modem und einen Router, eventuell mit PoE Stromversorgung. Hir enden alle Netzwerkkabel und sind mit dem 19 Zoll Patchpanel verbunden. Wir verarbeiten Komponenten des Markenhersteller
Wilhelm Rutenbeck GmbH & Co. KG .


Belegung a oder b einer Netzwerkdose

Die Belegung einer Netzwerkdose erfolgt nach der Norm TIA-568A oder TIA-568B

Netzwerkkabel Farbcodierung und Belegung nach TIA 568 A Der Unterschied zwischen den beiden Normen liegt lediglich im Anschluss der Aderpaare Orange/Weiß und Grün/Weiß. Physikalisch, wie auch elektrisch spielt die Belegung übrigens keine Rolle. Wichtig ist nur, dass sowohl an der Anschlussdose, wie auch auf der Seite des Patchfelds gleich belegt sein muss! Wichtiger ist, dass innerhalb eines Netzwerkes alle Dosen nach der selben Norm angelossen werden und keine Mischverkabelung vorliegt.


IT EDV Netzwerk Belegung nach TIA 568 B In Europa wird allgemein nach EIA/TIA-568A verkabelt, da diese Belegung mit den allgemeinen Farbcodes der Telefonkabel übereinstimmt. Je nach Geschwindigkeit ist ein Netzwerkkabel der entsprechenden Qualität nötig, die CATx genannt wird. Das Installationskabel besteht aus acht Adern. Strukturierte EDV Netzwerkverkabelung gehört schon lange nicht mehr nur in Firmengebäude oder Büros.


Netzwerkinstallation Netzwerkverkabelung EDV Netzwerkkabel Elektro Sachs

Je nach Geschwindigkeit ist ein Netzwerkkabel der entsprechenden Qualität nötig, die CATx genannt wird. Für 100 Mbit ist dies z.B. CAT5, bei 1 Gbit ist CAT5e, CAT5+, CAT6, CAT6E, oder CAT6A, bei 10 Gbit ist CAT6A zu verwenden. Normales 10BaseT-Kabel und 100 BaseT-Kabel kommen mit den Adern an den Pins 1, 2, 3 und 6 aus. Die Pins 4, 5, 7 und 8 werden für 1000 BaseT benötigt. Die Kabelbelegung von Kabelpaare regelt DIN EN 50173 für Kupferkabeln.


Netzwerkverkabelung strukturierte Heimnetzwerk

Netzwerkkabel belegung Grundlagen der Netzwerktechnik
Übertragungsfunktion der Netzwerkabel 10/100BaseT


  • 1 (Tx+)Sendedatenleitung (TD=Transmit-Data)
  • 2 (Tx-)Sendedatenleitung (TD=Transmit-Data)
  • 3 (Rx+)Empfangsdatenleitung (RD=Receive-Data)
  • 4 (a-Schnittstelle)
  • 5 (b-Schnittstelle)
  • 6 (Rx-)Empfangsdatenleitung (RD=Receive-Data)
  • 7
  • 8

Gegenüber der Cu-Technik bieten Glasfasernetzwerke folgende Vorteile: Highspeed, Abhörsicherheit, Unempfindlichkeit gegen elektromagnetische Störungen geringe Dämpfung (Glasfaser ermöglicht Übertragung über weite Entfernungen) keine Probleme bei Erdverlegung kein Übersprechen hohe Übertragungsgeschwindigkeit.